information.medien.agrar e.V.

Ressourcenschutz

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Ressourcenschutz

Ein schonender und gleichzeitig effizienter Umgang mit natürlichen Ressourcen wird zu einer Schlüssekompetenz zukunftsfähiger Gesellschaften.
Die Nutzung von Ressourcen ist eine wesentliche Grundlage für unser Leben. Das weltweite Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum verstärkt den Druck auf die natürlichen Ressourcen wie Rohstoffe, Flächen und die biologische Vielfalt. 

Der Klimawandel und seine Folgen sind neben der Ressourcenschonung eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit und werden es auch auf lange Sicht bleiben. Den Industriestaaten kommt dabei eine besondere Verantwortung zu, da ihr heutiger Wohlstand zu einem nicht unerheblichen Maß auf der weltweiten Ausbeutung natürlicher Ressourcen, zum Beispiel der Nutzung fossiler Energieträger und einer zunehmenden globalen Inanspruchnahme von Landflächen, basiert. Neben der notwendigen Umsetzung von Treibhausgasminderungen ist die Senkung der Rohstoffinanspruchnahme ein weiteres gleichrangiges Ziel der Politik, um unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten und innerhalb der planetaren Grenzen zu agieren.

Ein Verzicht auf fossile Energien wie Kohle und Erdgas ist sowohl aus einer Klima- als auch aus einer Ressourcenschutzperspektive unabdingbar. Ein Festhalten an fossilen Energieträgern führt dauerhaft zu einem Anstieg der Treibhausgase in der Atmosphäreund einer steigenden Primärrohstoffinanspruchnahme. Beides kann nicht in unbegrenzter Weise fortgeführt werden.
Synonyme: Ressourcenschutz,Ressourcenschonung

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15